Die Tradition des Büchsenmacher-Handwerks wird in der Familie Hoffmann nunmehr in der dritten Generation ausgeübt.

Angefangen hat alles in den 50er Jahren als Hans Hoffmann für den staatlichen Forstbetrieb der DDR in seinem erlernten Beruf als Büchsenmacher tätig wurde. Sein Sohn und jetziger Inhaber, Harald Hoffmann machte im Jahr 1984 seinen Meister-Titel im Büchsenmacher-Handwerk und arbeitete ebenfalls für den staatlichen Forstbetrieb bis zur Wende 1990.

Danach fiel die Entscheidung für die Selbstständigkeit, welche bis 1993 im Justizgebäude der Stadt Bautzen ausgeübt wurde. Dann waren, nach umfangreichen Umbaumaßnahmen, die neuen Geschäftsräume auf der Neukircher Straße 7 in Bautzen bezugsfertig und das Geschäft konnte durch ein attraktives Angebot an Jagdartikeln und Zubehör erweitert werden.

Seit 2011 hat auch Robert Hoffmann seinen Meistertitel und kann somit das Familienunternehmen fortführen.